Sie sind hier

ASH – Austrian Superheroes

© austriansuperheroes.com

ASH – Austrian Superheroes vonHarald Havas u. a.

> nominiert durch das Publikum

Indiekator / Cross Cult

Leseprobe

Donauweibchen, Captain Austria, Lady Heumarkt und der Bürokrat – das sind die Superhelden aus der Alpenrepublik. Die Welt von Österreich aus retten, kann das funktionieren? Es kann. Und wie! Die Künstlerinnen und Künstler von „ASH – Austrian Superheroes“ haben ein Universum erschaffen, das sich zweifellos mit dem ihrer amerikanischen Kollegen messen kann. Die charmante Heldenmythologie vereint gut durchdachte und stimmige Heldencharaktere, mit Wiener Schmäh und typischen Redensarten, ohne dabei die nötige Portion an Ernsthaftigkeit zu verlieren. Immer wieder werden kleine Geschichten präsentiert, die einen tieferen Einblick in die Hintergründe der Helden gewähren. 2016 gestartet, weist die Reihe mittlerweile 24 Hefte, 4 Sammelbände sowie ein Kartenspiel auf. Neben Harald Havas und Thomas Aigelsreiter, die als die Väter der österreichischen Superheldenfamilie gelten, zeichnet sich ASH vor allem durch die kongeniale Zusammenarbeit vieler verschiedener Künstlerinnen und Künstler aus. Man kann dem Publikum in seiner Begeisterung nur zustimmen.

Hier unser Film zum nominierten Buch