Sie sind hier

Katharina Greve

© K. Greve

Geboren 1972 in Hamburg. Studierte Architektur an der TU Berlin. Ihre künstlerische Tätigkeit umfasst seit 2001 mehrere Performances, Installationen, grafische und Design-Arbeiten. Ihre Comics schwanken zwischen humorvoller Skurrilität und kritischer Satire. 2005 begann Katharina Greve regelmäßig für die Satirezeitschrift Titanic kurze Texte zu schreiben und Cartoons zu zeichnen. Veröffentlichungen: Graphic Novel „Hotel Hades“ (Egmont Graphic Novel, 2014), Polit-Comic-Serie „Der Sonntagsfrager“ (Berliner Tagesspiegel, 2011, unter ihrem Kürzel KA.GREVE), Karikaturen und Cartoons in verschiedenen Zeitungen und Magazinen, u. a. FAZ, Tagesspiegel und Titanic.
Für ihren Internetcomic „Das Hochhaus“ erhielt sie 2016 den Max und Moritz-Preis als Bester deutschsprachiger Comic-Strip. 2017 erschien „Das Hochhaus“ als Buch im avant-verlag und avancierte zum Bestseller. Weitere Auszeichnungen: ICOM Independent Comic Preis „Herausragendes Artwork“ (2010) für ihr Comic-Debüt „Ein Mann geht an die Decke“, Deutscher Cartoonpreis (2010), Sondermann-Förderpreis für Komische Kunst (2013), Zweiter Platz beim Cartoon-Wettbewerb der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Für DAS MAGAZIN berichtet sie jeden Monat aus der bizarren Welt von „Prinzessin Petronia“.

www.freizeitdenker.dewww.das-hochhaus.deDas Hochhaus beim avant-verlag