Kinder lieben Comics: (Oster-) Spezial!

© Mawil

Auch wenn die Osterferien schon vorbei sind, Spaß am Zeichnen und Basteln hat kein Verfallsdatum. Gemeinsam mit vielen großartigen Kindercomic-Zeichner*innen und dem Yippie! Kindercomicfestival Frankfurt haben wir euch ein tolles Programm mit Bastelbögen, Comics zum Weiterzeichnen, kleinen Comic-Videos und vielem mehr zusammengestellt. So könnt ihr euch zu Hause kreativ austoben und selbst die Lesungen kommen direkt in euer Kinderzimmer. Was ihr dafür braucht? Einen Computer und Drucker, gängiges Bastelwerkzeug und vor allem natürlich Lust auf Comics. Und natürlich dürft ihr auch gerne euren Freund*innen von uns erzählen. Schluss mit Trübsal und Langeweile, ran an die Stifte und dann viel Spaß!

Ein riesengroßes Dankeschön an Anne Becker, Marc Boutavant und Emanuel Guibert, Sandra Brandstetter, Tanja Esch, Christopher Fellehner, Max Fiedler, Tor Freeman, Uwe Heidschötter, Sascha Hommer, Ulf K., Valentin Krayl, Anke Kuhl, Ferdinand Lutz, Nataël und Béja, Guillaume Perreault, Moni Port, Kim Schmidt, von Zubinski, Philip Waechter, Thomas Wellmann und Patrick Wirbeleit für die tollen Ideen und Bücher sowie an Jakob Hoffmann von Yippie!, die famosen Vorleser*innen und die Verlage Carlsen, Kibitz, Reprodukt und Rotopol. 

Wenn ihr Fragen und Anregungen habt, dann schreibt uns gerne an kinderliebencomics@comic-salon.de!

Passt gut auf euch auf und bleibt gesund und fröhlich!
Euer Team von "Kinder lieben Comics!" und dem Internationalen Comic-Salon

Illustration aus Ariol

Ariols Geheimnisse

Ariol ist ein kleiner blauer Esel wie du und ich. Aber warum haben seine Eltern eine Akte über ihn angelegt – spionieren sie ihm etwa hinterher oder sind gar gefährliche Geheimagenten? In unserer Comic-Lesung könnt ihr zusammen mit Matthias Wieland hinter „Ariols Geheimnisse“ kommen. Emmanuel Guibert, der sich die Geschichten um Ariol ausdenkt, ist ein preisgekrönter Comiczeichner und Szenarist, für Kinder aber vor allem auch für Erwachsene. Bei der Edition Moderne erscheinen u. a. die politischen Comics „Der Fotograf” oder „Reisen zu den Roma”. Marc Boutavant ist einer der bekanntesten und vielseitigsten Zeichner seiner Generation und insbesondere für seine farbenfrohen Werke für Kinder bekannt, darunter „Mouk“, „Pelzkugel und Ente" oder „Der Popo von Hippopo“. Viele seiner Bücher erscheinen beim Berliner Verlag Reprodukt. Wie die Geschichten um seinen Bären „Mouk” wurde auch „Ariol” mittlerweile fürs Fernsehen verfilmt.
Illustration aus Ariol

Bei Ramono

Eigentlich ist es ganz einfach: Ariol ist ein Esel, sein bester Freund Ramono ist ein Schwein. Der eine ist blau, hat lange Ohren und trägt eine dicke Brille. Der andere ist rosa mit einem Rüssel wie eine Steckdose. Die beiden könnten ungleicher kaum sein, aber trotzdem sind sie saugute Freunde … In den Comic-Geschichten der Franzosen Emmanuel Guibert und Marc Boutavant könnt ihr euch bestimmt ganz schön gut wiederfinden, denn ihre Geschichten kommen direkt aus dem Leben und erzählen von unser aller Freuden und Ängste. Kaum habt ihr ein Buch fertiggelesen, passiert es euch selbst! Bei Reprodukt gibt es mittlerweile schon 11 Bücher mit Ariol und seinen Freunden – 10 Bände mit witzigen und schrägen Episoden und eines, mit einer ganz langen Geschichte. Noch mehr Video-Lesungen von Ariol und vielen weiteren tollen Comics, findet ihr auch auf dem Yippie-Comic-Kanal auf Youtube.
Coverillustration für Band 1 der Fünf Freunde

Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel

Enid Blytons „Fünf Freunde“ sind weltbekannt und eine der beliebtesten Jugendbuchreihen. Der französische Szenarist Nataël, hat gemeinsam mit seinem Sohn, dem Zeichner Béja, die Geschichten in Comics verwandelt. Entdeckt in der Comic-Lesung mit Matthias Wieland, wie sich die Freunde kennenlernen und was es mit George und ihrem treuen Hund Timmy auf sich hat. Alle Abenteuer der „Fünf Freunde“ – bisher bereits vier Bände – erscheinen im Carlsen Verlag. Matthias Wieland ist Comicübersetzer, Moderator und Vorleser. Gemeinsam mit Verlagen und Künstlern bringt er viele Comics – nicht nur für Kinder, aber für die besonders gerne – in musikalischen Lesungen auf die Bühne. Video-Produktion: Matthias Wieland / Carlsen Verlag Präsentiert mit freundlicher Genehmigung des Carlsen Verlags.
Illustration von Tor Freeman

Der Fluch von Lorringham

Hauptkommissarin Jessie und Sergeant Sid sollen in einer englischen Kleinstadt für Recht und Ordnung sorgen. Doch Oddleigh ist kein gewöhnlicher Ort, überall gehen rätselhafte Dinge vor sich … In der ersten Grusel-Video-Lesung heute könnt ihr zusammen mit Wiebke Helmchen, Sandra Neumann und Frank Schauder das Rätsel um den schauerlichen „Fluch von Lorringham“ lösen. Tor Freeman lebt in London und arbeitet als Comic- und Kinderbuchautorin. Ihre lustigen Tierfiguren finden sich u.a. in den Buchserien um „Olivia“ (Orell Füssli) und „Pino Pfote“ (magellan). Bei Reprodukt erscheint im Mai ihr Comic „Willkommen in Oddleigh“, in dem ihr noch mehr spannende Abenteuer mit Jessie und Sid erleben könnt. Video-Produktion: Yippie-Comic-Videos Präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Yippie! Kindercomicfestival.
Illustration von Ulf K.

Geisterjäger Alan C. Wilder

Die Gabe, Gespenster und Dämonen zu sehen, ist nichts für schwache Nerven! Und seit Alan die Firma Wilder Ltd. von seinem Vater übernommen hat, werden seine Nerven mehr strapaziert, als ihm lieb ist – schließlich bietet sie „Hilfe bei übersinnlichen Phänomenen aller Art“. In der zweiten Grusel-Lesung des Tages führt sein erster Fall den jugendlichen Geisterjäger auf die unheilvolle Brücke der Lady Overtoun, von der sich seit Jahrzehnten Hunde scheinbar grundlos in den Tod stürzen … Mit „Alan C. Wilder Ldt.“ (Carlsen Verlag) haben sich der Autor Patrick Wirbeleit und der Zeichner Ulf K. einen langgehegten Traum erfüllt und einen Gruselcomic für Kinder geschaffen. Patrick ist euch vielleicht als Autor der Serie „Kiste“ (Reprodukt/Kibitz) bekannt. Und Ulf K. als Zeichner der „Neuen Abenteuer von Vater und Sohn“ (Panini). Ein echtes Dreamteam sozusagen. Oder sollten wir sagen: Albtraumteam?! Video-Produktion: Matthias Wieland / Carlsen Verlag Präsentiert mit freundlicher Genehmigung des Carlsen Verlags.

Der Weltraumpostbote

Bob ist Raumpostbote. Richtig gelesen. Mit seinem Postschiff fliegt er tagtäglich gemütlich durchs All. Aber heute ist der Wurm drin: Sein Chef gibt ihm einen neuen Bezirk. Wer und was ihn dort wohl erwartet? In unserer Videolesung mit Jakob Hoffmann und Heiko Schmelz trefft ihr lustige Außerirdische und bereist verrückte Planeten. Bobs Schöpfer Guillaume Perreault kommt aus Québec in Kanada. Er hat schon viele Bücher für Kinder und Jugendliche illustriert und dafür eine Menge Preise gewonnen. „Der Weltraumpostbote“, bei dem Guillaume auch die Geschichte geschrieben hat, ist sein erstes Buch, das auf Deutsch übersetzt wurde. Es erscheint in diesem Juni im Verlag Rotopol. Video-Produktion: Jakob Hoffmann / Heiko Schmelz / Yippie-Comic-Videos Präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Yippie! Kindercomicfestival.
Illustration aus Ich war's nicht

Ich war's nicht!

Hier könnt ihr euch die Lesung der Bildgeschichte „Ich war’s nicht!“ von Moni Port und Valentin Krayl anschauen. Sie erscheint im Mai in der dritten Ausgabe des tollen Kindercomic-Magazins „Polle“. Moni Port arbeitet als Illustratorin und Autorin. 1999 gründete sie gemeinsam mit Kolleg*innen die Ateliergemeinschaft „Labor“, die u.a. die berühmten „Kinder Künstlerbücher“ und das Buch „Ich so du so“ gemacht hat. Moni hat schon sehr viele Kinderbücher geschrieben und illustriert, darunter „Das schlaflose Buch“ und die „Monsterchen“-Reihe. Valentin Krayl ist Illustrator und Comiczeichner, in seiner Freizeit arbeitet er auch als Postbote. Beim Jaja Verlag sind seine Comics „Weltenbummler“ und „Machen ist wie wollen, nur krasser“ (für Erwachsene) erschienen. Video-Produktion: Jakob Hoffmann / Yippie-Comic-Videos Präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Yippie! Kindercomicfestival.
Illustration aus Ulf von Tanja Esch

Ulf und das Rätsel um die Neue

Tita, Ulf, Otto und Heiko sind Detektive. Gemeinsam klären sie Verbrechen aller Art auf. Na ja, das würden sie jedenfalls gern. Aber was nützt die beste Detektivbande, wenn es an der Schule weder Bösewichte noch den kleinsten sonderbaren Vorfall gibt?! Schau dir hier das Video zu „Ulf und das Rätsel um die Neue“ an. Gelesen von Tanja Esch und Matthias Wieland. In Tanja Eschs Grundschulcomic „Supercool“ geht es um Freundschaft und Ausgrenzung. Das Buch ist im Jaja Verlag erschienen. Ab Mai könnt ihr im Kibitz Verlag Tanjas Detektivcomic „Ulf und das Rätsel um die Neue“ entdecken. Darin geht es um eine Gruppe liebenswerter Junior-Detektiv*innen. Abenteuer voller Spannung und Witz garantiert! Video-Produktion: Tanja Esch / Matthias Wieland / Kibitz Präsentiert mit freundlicher Genehmigung des Kibitz Verlags.
Illustration von Uwe Heidschötter aus Kiste. Mathemagie

Kiste. Mathemagie

Mit der Videolesung von Matthias Wieland könnt ihr schon vor Erscheinen des fünften„Kiste“ -Bands einen Blick in die neuen Abenteuer von Mattis und seiner verzauberten Werkzeugkiste werfen. Mit der mehrfach preisgekrönten Reihe „Kiste“ haben Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter die wohl erfolgreichste deutschsprachige Kindercomicserie der vergangenen Jahre geschaffen. Patrick denkt sich dabei die spannenden Geschichten aus, während Uwe die Ideen in tolle Bilder verwandelt. In Band 5, der demnächst im Kibitz Verlag erscheint, könnt ihr mit Mattis und Kiste die „Mathemagie“ erlernen. Video-Produktion: Matthias Wieland / Kibitz Präsentiert mit freundlicher Genehmigung des Kibitz Verlags.
Illustration aus Manno! von Anke Kuhl

Barbiesalat

Geht es euch manchmal auch so? Da seid ihr mitten im tollsten Spiel und dann fehlt euch die eine entscheidende Sache. Es ist zum Mäusemelken! In unserer Videolesung heute: Ein total verbotener Plan mit turbulenten Folgen! Es lesen Carlie, Hans und Jakob Hoffmann. Anke Kuhl ist eine der bekanntesten deutschen Kinderbuchautorinnen und -illustratorinnen. Für ihr Buch „Alles Familie!“ (mit der Autorin Alexandra Maxeiner, Klett Kinderbuch) hat Anke 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen. Ihr erster Comic für Kinder ist 2015 erschienen und heißt „Lehmriese lebt!“ (Reprodukt). „Manno!“, aus dem auch die Geschichte „Barbiesalat“ stammt (Klett Kinderbuch, 2020), erzählt in witzigen Episoden von Ankes Kindheit und Familie. Video-Produktion: Jakob Hoffmann / Yippie-Comic-Videos Präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Yippie! Kindercomicfestival.
Illustration aus Toni will ans Meer von Philip Waechter

Toni will ans Meer

Hier könnt ihr euch ein Video von der Lesung aus „Toni will ans Meer“ anschauen. Die Bilder und der Text sind von Philip Waechter. Es lesen Moni Port, Johann und Philip Waechter. Philip Waechter arbeitet als Autor und Illustrator. 1999 gründete er gemeinsam mit Anke Kuhl und Moni Port in Frankfurt die Ateliergemeinschaft „Labor“. Das Labor veröffentlicht u.a. die berühmten „Kinder Künstlerbücher“ und das Buch „Ich so du so“. Philip hat schon sehr viele Kinder- und Bilderbücher geschrieben und illustriert, darunter „Ich“, „Rosi in der Geisterbahn“, „Sohntage“ und „Endlich wieder zelten“. Mehr Abenteuer von Toni gibt es auch im Comic „Toni. Und alles nur wegen Renato Flash“. Video-Produktion: Jakob Hoffmann / Yippie-Comic-Videos Präsentiert mit freundlicher Genehmigung von Yippie! Kindercomicfestival.